30 Jahre Künstlerinnengruppe Saar

Bis zum kommenden Sonntag, dem 9. August, ist in der Sulzbacher Galerie in der AULA die Ausstellung „30 Jahre Künstlerinnengruppe Saar“ zu sehen. Eine vielgestaltige Präsentation mit Werken von Künstlerinnen, die einen wesentlichen Teil zum Kunstschaffen unserer Region beitragen.

Gabriele Eickhoff

Gabriele Eickhoff

Der Kunstverein veranstaltet in Kooperation mit der Stadt mal wieder eine sehr interessante und vielgestaltige Ausstellung in der Galerie in der AULA. Neun saarländische Künstlerinnen präsentieren ihre Werke aus den unterschiedlichsten Bereichen und führen eindrucksvoll vor Augen, dass sie einen wesentlichen Teil zum Kunstschaffen in unserer Region beitragen.

Die Wurzeln der Künstlerinnengruppe Saar liegen im Jahr 1985. Zwölf saarländische Künstlerinnen folgten damals dem Aufruf der Politikerinnen Doris Pack und Monika Beck zu einem gemeinsamen Ausstellungsprojekt. Alsbald schlossen sie sich zur Gruppe zusammen, um gemeinsam in Ateliers zu arbeiten, Ausstellungen durchzuführen, Projekte wie die Aktion „Saarabande“ zu realisieren und Grafikmappen zu editieren.

Eine Erfolgsgeschichte, die nun ihr 30-jähriges Jubiläum feiert. Die Frauen kommen aus verschiedenen Bereichen und präsentieren so auch in dieser Jubiläumsausstellung unverkennbar eigene künstlerische Positionen.

???????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????

Inge Andler-Laurenz

Jolande Lischke-Pfister

Jolande Lischke-Pfister

Wie unterschiedlich sich Bildhauerinnen mit Raum und Körperlichkeit auseinandersetzen, zeigen Anne Haring und Inge Andler-Laurenz in Plastiken (beide) und Papierarbeiten (Haring). Einen ganz besonderen, freien Umgang mit den Schriften unterschiedlichster Kulturen führt uns Monika Schrickel in ästhetisch-zarten Zeichen auf frei hängenden Schriftbahnen vor Augen. Cloth Freichel-Baltes hingegen hat ihre abstrakten, in Mischtechniken gefertigten Bilder mitgebracht, deren kryptische Zeichen ein wenig Mystik ins Spiel bringen. Gabriele Eickhoff zeigt als Kartonschnitte ausgeführte reduzierte Landschaftsimpressionen, die in lichten Farben in den Raum schweben. Ein wenig konkreter wird es dann in Jolande Lischke-Pfisters Tuschzeichnungen, die während einer Islandreise mit flottem Strich und wässrigem Pinsel aufs Papier gebracht wurden.

Inge Schmitt-Strassner

Inge Schmitt-Strassner

Inge Schmitt-Strassner wiederum bedient sich der Natur auf vollkommen andere Weise: sie arbeitet mit selbstgeschöpften Papieren, die sie gerne einer rhythmischen Ordnung unterwirft. Last but not least sind zwei Fotografinnen mit dabei, die die abgelichtete Wirklichkeit auf ganz unterschiedliche Weise vergessen lassen. In den Fotografien von Monika Zorn erscheinen Architekturdetails in nahezu abstrakter, zweidimensionaler Weise, während Sabine Späders inszenierte Fotografien neue imaginäre Bildwelten erschaffen, die der Fantasie Flügel verleihen.

 

Monika Schrickel

Monika Schrickel

 

Anne Haring

Anne Haring

 

 

 

 

 

 

 

 

 

30 Jahre Künstlerinnengruppe Saar. Bis zum 9. August. Galerie in der AULA, Sulzbach, Gärtnerstr. 12. Mittwoch bis Freitag von 16 bis 18 Uhr, Sonntag von 14 bis 18 Uhr. Die Vernissage ist am 19. Juli um 11 Uhr.

 

 

Advertisements

Jahresausstellung 2015

Vom 21. Juni bis zum 12. Juli findet in der Sulzbacher Galerie in der AULA die Jahresausstellung der kunstschaffenden Mitglieder des Sulzbacher Kunstvereins statt. Mit von der Partie sind Günter Diesel, Jürgen R. Edlinger, Petra von Ehren-Hiry, Dagmar Günther, Christiane Lohrig, Rainer Rodin-Edlinger, Elisabeth Weiland und Hans-Jochen Wünsche.

Jürgen Edlinger, Holzschnitt

Günter Diesel Frühlingswald

Günter Diesel „Frühlingswald“

Ab dem 21. Juni steht die Galerie in der AULA wieder mal den kunstschaffenden Mitglieder des Sulzbacher Kunstvereins zur Verfügung. Dann können die, die ihre Arbeit sonst im Hintergrund verrichten, selbst ins Licht der Öffentlichkeit treten und die schöne lichtdurchflutete Galerie nutzen, um ihre eigene Kunst dem Publikum zu präsentieren.

Günter Diesel bleibt dabei seiner alten Liebe zur Natur treu und präsentiert neben anderen Werken das Bild eines Frühlingswaldes, das mit seiner dunstig-dichten Atmosphäre zu einem kühlen Waldspaziergang einlädt. Jürgen Edlinger hingegen zeigt sich aufs Neue als Anhänger experimenteller Drucktechniken und hat imposante Holzschnitte mitgebracht. Sie basieren auf farbigen Abdrücken von Holzdruckstöcken, die mit der Axt bearbeitet wurden. Auch sein Bruder Rainer Rodin-Edlinger ist mit von der Partie und beweist, dass er nicht nur als Musiker und Liedermacher sehr begabt ist. Er zeigt abstrakte, farbenfrohe Bildern, die Stimmungen erzeugen und frei interpretierbar sind.

Der Sparte der experimentellen Malerei gehören die farbenfrohen Werke von Christiane Lohrig an; immer wieder gelingt es der Dudweiler Künstlerin, die Betrachter in ihre hintergründige Welt der Emotionen und Assoziationen auf humorvolle Weise zu entführen.

Dagmar Günther „Damen gehen zum Ball“

Die zweite Vorsitzende des Vereins Dagmar Günther ist ebenfalls vertreten. Sie zeigt neue Gemälde und beeindruckende Werke auf Kupferplatten, die mit Emailfarben, mit Glas und Metallen gearbeitet wurden und ihres gleichen suchen. Ihr zu Seite gesellen sich die ausdrucksstarken Gemälde von Elisabeth Weiland, die ein wundervolles Gespür für Farbe und ihre Wirkweise unter Beweis stellen. Sie gibt Einblick in ihr facettenreiches Schaffen, das sowohl Landschaften und Porträts, aber auch abstrakte Themen umfasst.

Mit von der Partie sind zudem die Neu-Mitglieder Petra von Ehren-Hiry und Hans-Jochen Wünsche. Beide haben ihren Schwerpunkt in der Aquarellmalerei, malen aber auch mit Acryl- und Ölfarben. Während die Hobbymalerin aus Neuweiler auch gerne experimentiert und unterschiedliche Materialien in ihre Werke integriert, liebt der Sulzbacher die Perfektion und die detailgenaue Wiedergabe, lebt aber auch seine künstlerische Freiheit in der freien Wiedergabe aus.

Dies alles verspricht wieder eine sehr interessante und vielgestaltige Ausstellung, zu der alle Interessierten herzlich eingeladen sind. Und wieder mal findet auch noch eine Lesung statt: Am 28. Juni um 17 Uhr liest Günter Diesel aus seinem 3. Buch „Kuriose Erlebnisse“.

„Jahresausstellung 2015 des Kunstvereins Sulzbach“. Bis zum 12. Juli. Galerie in der AULA, Sulzbach, Gärtnerstr. 12. Mittwoch bis Freitag von 16 bis 18 Uhr, Sonntag von 14 bis 18 Uhr. Die Vernissage ist am 21. Juni um 17 Uhr.

FLYER_2015

Lesung von Amadeus Firgau am 14. Juni aus „Herz und Knie: Auf dem Jakobsweg“

In Zusammenarbeit mit der Stadt veranstaltet der Kunstverein am Sonntag, dem 14. Juni, um 19 Uhr eine Lesung in der Galerie in der Aula. Herr Amadeus Firgau liest aus seinem Buch „Herz und Knie: Auf dem Jakobsweg“.

Neben ausführlichen touristischen Angaben beschreibt der Autor die Begegnung mit den unterschiedlichsten Wegbegleitern auf eine liebevolle und anrührende Art. So verspricht dieses Buch ein besonderes Leseerlebnis zwischen tiefer Ernsthaftigkeit und Heiterkeit und ein besonders eindrucksvoller Leseabend ist zu erwarten.

Musikalisch wird der Abend von dem Lautinisten Naochika Sogabe begleitet. Sein Spiel ist außergewöhnlich und wird zur Bereicherung der Veranstaltung wesentlich beitragen.

EINLADUNG