Ausstellung Monika Künzel „Silent stories“

Am Sonntag, 24. Juni, wird um 17 Uhr in der Galerie der Aula wieder eine besondere Ausstellung eröffnet. Zu sehen sind Werke der Künstlerin Monika Künzel aus Riegelsberg. Das Motto lautet „Silent stories“. Organisiert wird die Schau vom Kunstverein Sulzbach in Zusammenarbeit mit der Stadt Sulzbach. Umrahmt wird die Vernissage von der jungen Band „Sommerregen“.Die Laudatio hä#lt die Kunsthistorikerin Dr. Minoti Paul. Monika Künzel ist eine vielseitige Künstlerin, die ein breites Spektrum ihres Könnens zeigt. Sie studierte an den Kunstschulen in Krefeld und Saarbrücken bei den Professoren Holweck und Sessler. Heute arbeitet sie als freie Künstlerin und Illustratorin in ihrem Atelier in Riegelsberg. Ihre Techniken sind Kombinationen aus selbst gedruckten und gemalten Flächen, wobei auch eine digitale Bearbeitung eingebunden wird. Die Besucher der Ausstellung dürfen sich überraschen lassen auf einem Ausflug zusammen mit der Künstlerin in deren Welt. Am Sonntag, 1. Juli, und Freitag, 6. Juli, bietet Monika Künzel im Ausstellungsraum Workshops „Leichte Drucktechniken für Jedermann“ an. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können Werke selbst gestalten.
Anmeldung unter Tel.: 06897/88032 und 06806/44223.
Die Ausstellung dauert bis zum 8. Juli.
Die Öffnungszeiten: Mittwoch bis Freitag, 16 bis 19 Uhr und an Sonn- und Feiertagen von 14 bis 18 Uhr.

kuenzel

Advertisements

Ausstellung Rudolf Schuler „Landschaft und Mensch“

Der Kunstverein Sulzbach präsentiert in Zusammenarbeit mit dem Kulturamt der Stadt Sulzbach den in Spanien lebenden saarländischen Künstler Rudolf Schuler. Rudolf Schuler lebt die meiste Zeit seines Lebens in Altea an der Costa Blanca. Geboren wurde er 1931 in Großrosseln. Seine berufliche Laufbahn begann hier im Saarland. An der damaligen „Schule für Kunst und Handwerk“ studierte er bei Boris Kleint und Franz Masereel. Danach zog es ihn nach Paris, wo er sein Studium an der Akademie „La grande Chaumiere“ fortsetzte. Seine künstlerischen Arbeiten sind geprägt von einer Atmosphäre der Ruhe und Wärme, wie man sie nur in südlichen Ländern findet. So konnte Schuler auch seine eigene Farbenwelt entwickeln. Die Ausstellung entführt ihre Besucher in eine faszinierende Welt des Südens, fernab der Touristenströme.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Die Vernissage ist am Sonntag, 3. Juni, um 11 Uhr in der Galerie in der Aula. Die Ausstellung läuft bis zum bis 17. Juni.
Die Öffnungszeiten: Mittwoch bis Freitag,  16 Uhr bis 19 Uhr; an Sonn- und Feiertagen, 14 Uhr bis 18 Uhr und nach Vereinbarung, Telefon (06897)  88032. Der Künstler ist zu den Öffnungszeiten meistens selbst anwesend.