Angewandte Kunst

Kunstmarkt am zweiten Adventwochenende im 1. OG

Noch bis zum 4. Dezember sind in der Sulzbacher Galerie in der AULA außergewöhnliche Kunstobjekte zu sehen. Der Kunstverein und die Stadt Sulzbach haben zur Ausstellung „Angewandte Kunst“ vier Künstler eingeladen, die mit unterschiedlichen Materialien arbeiten: Benedikt Bohlinger, Mecki Ganster, Birgitta Hüttermann und Doris Tabillion.

Birgitta Hüttermann

Die Gemeinschaftsausstellung „Angewandte Kunst“ gibt einen überraschenden Einblick in kreative Produkte, die entstehen, wenn Handwerkskunst und künstlerisch-gestalterisches Können zusammenfinden. Der Kunstverein hat in Kooperation mit der Stadt vier saarländische Meister ihres Fachs nach Sulzbach eingeladen, um ihre künstlerisch und qualitativ hochwertige Gestaltungsarbeit zu präsentieren.

Ben Bohlinger (Foto Wolfgang Gschwendtner)

So zeigt Bendedikt Maria Bohlinger (Ben), Schreinermeister aus Marpingen, seine wundersamen, gedrechselten Schalen und Gefäße, die ihresgleichen suchen. Aus frischem Ahornholz gedrechselt, anschließend in allen Farben des Regenbogens gefärbt und mit lebensmittelechten Lacken fixiert, kommen sie so filigran und elegant einher, dass sie von gewöhnlichen Holzobjekten meilenweit entfernt sind. Ihnen zur Seite gesellen sich die textilen Wandobjekte von Birgitta Hüttermann aus Homburg, die ebenfalls eine ganz eigenständige Ästhetik beinhalten. Denn bei ihr wird der Stoff zum Träger von Strukturen, die durch Wachs und Farbe gebildet wurden. Sie ordnet einzelne, sich variierend wiederholende Elemente zu beeindruckenden Wandobjekten, die marmorierten Gestein mitunter sehr ähnlich sind.

m-ganster-2

Mecki Ganster

Mit Textilien arbeitet auch die Wadgasser Künstlerin und Galeristin Mecki Ganster, wenn sie ihre originellen Taschenobjekte herstellt. Dabei greift sie auf viele unterschiedliche Materialien zurück und integriert auch gerne selbst gedichtete Reime, die den Werken Humor und Leichtigkeit verleihen. Die St.Ingberter Keramikerin und Malerin Doris Tabillion rundet den Reigen der Ausstellenden ab. Sie präsentiert einige ihrer Keramiken, die in unterschiedlichen Brenntechniken gefertigt wurde und durch ihre Farbigkeit und ihre individuelle Formsprache überzeugen. Daneben sind aber auch einige ihrer ausgefallenen Stoffunikate zu sehen, die jederzeit zum farbenprächtigen Schal mutieren können.

d-tabillion

Doris Tabillion

Angewandte Kunst – Benedikt Bohlinger, Mecki Ganster, Birgitta Hüttermann und Doris Tabillion. Bis zum 4. Dezember. Galerie in der AULA, Sulzbach, Gärtnerstr. 12. Mittwoch bis Freitag von 16 bis 18 Uhr, Sonntag von 14 bis 18 Uhr. Die Vernissage ist am 20. November um 17 Uhr.

angewandte-kunst_flyer_2_

Advertisements