Promen’Art in Sulzbach

Vom 17. Juli bis zum 14. August präsentiert der Kunstverein Sulzbach e.V. in Kooperation mit der Stadt die Ausstellung „Promen’Art in Sulzbach“. Insgesamt 26 Mitglieder der französischen Künstlervereinigung ADAL (Amicale d’Artistes lorrains) zeigen in dem schönen Galerieraum in der Sulzbacher AULA ihre sehenswerten Gemälde, Zeichnungen, Grafiken und Skulpturen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ernest Barth: „En forêt la nuit…“

„Vielfalt über die Grenzen“ lautet der Slogan der aktuellen Ausstellung „Promen’Art in Sulzbach“ in der wunderschönen Galerie in der AULA lauten. Denn die Werke der 26 Mitglieder der französischen Künstlervereinigung ADAL (Amicale d’Artistes lorrains) könnten unterschiedlicher nicht sein. Und über die Grenzen von Frankreich und Deutschland reichen sie allemal. Nicht nur, dass der Freundeskreis der ADAL seit vielen Jahren deutsch-französische Künstlersymposien organisiert. Es befinden sich auch einige deutsche Künstler unter den Mitgliedern der traditionsreichen französischen Künstlervereinigung, die 1947 gegründet wurde und ihren Sitz im Rathaus von Saargemünd hat.

Pierrette Jager Òu vas-tu...

Pierrette Jager: „Òu vas-tu…“

Sie kommen aus Lothringen, insbesondere dem Raum Saargemünd, Bitche, Forbach und Metz sowie aus dem nahen Elsaß und eben auch aus dem Saarland. In regelmäßigen Treffen finden sie zusammen, um sich auszutauschen und in freundschaftlicher Atmosphäre zusammenzuarbeiten. Dabei beherrschen sie alle ihr Handwerk und sind bestens in der Lage, die unterschiedlichsten Themen ausdrucksstark und gekonnt in ihrer eigenen Sprache der Kunst umzusetzen. Dass diese Sprache ebenso breit gefächert ist wie das inhaltliche Repertoire, stellt diese Sulzbacher Ausstellung einmal mehr unter Beweis.

Jeanine SUBRA

Jeanine Subra

Zu sehen sind Zeichnungen, Aquarelle, Gemälde in Acryl und Öl sowie in Mischtechniken, aber auch Skulpturen aus unterschiedlichen Materialien zu sehen, die belegen, dass gegenständliche und abstrakte Kunst gleichermaßen attraktiv sein können. So dürfen sich die Besucher der Sulzbacher AULA in der Tat auf einen Spaziergang durch die Kunst freuen.

Promen’Art in Sulzbach. Werke von Mitgliedern der ADAL (Amicale d’Artistes Lorrains). Bis zum 14. August. Galerie in der AULA, Sulzbach, Gärtnerstr. 12. Mittwoch bis Freitag von 16 bis 18 Uhr, Sonntag von 14 bis 18 Uhr. Eröffnung am 17. Juli um 17 Uhr.

www.artistesadal.fr

Flyer_ADAL_Web

Advertisements

Jahresfest und Ausstellung

In diesem Jahr lädt der Kunstverein Sulzbach zu seinem alljährlichen Jahresfest am 24. Juni um 19 Uhr in die Galerie in der AULA ein. Geplant ist ein schöner, unterhaltsamer Abend mit allen Mitgliedern und solchen, die es noch werden wollen. Eingeladen sind aber auch alle andern, die sich für die Arbeit des Vereins interessieren und gerne dabei sein wollen. Musikalisch wird er umrahmt von dem Duo G & M MUSIC, das den tanzfreudigen Gästen an diesem Abend auch die Möglichkeit bietet, sich im Takt ihrer Wunschmelodien zu bewegen.

PLAKAT

Zudem schmücken sechs kunstschaffende Vereinsmitglieder den schönen Galerieraum mit ihren spannenden Werken. Alles im Zeichen des 2008 gegründeten Kunstvereins, in dessen Reihen eine gute harmonische Stimmung herrscht. Auf alle Interessierte wartet somit ein Event der besonderen Art, bei dem auch das leibliche Wohl nicht zu kurz kommt.

Um das Jahresfest besser planen zu können, bitten wir um Rückmeldung, wer mit wieviel Personen kommen wird, per Mail an: kunstverein-sulzbach-saar@web.de

EINLADUNG_Web

Mitglieder stellen in Frankreich aus

Der Kunstverein im Austausch mit der Galerie „Carré Claude-Nicolas“ in Sulzbach französischer Partnerstadt Arc-et-Senans. Hanne Irmisch und Günter Diesel stellen in Frankreich aus.

diesel1

Als die Sulzbacher Grafikerin und Kunstvereinsvorsitzende Dagmar Günther vor zwei Jahren ihre Kunst in Sulzbachs französischer Partnerstadt Arc-et-Senans vorstellte, war dies der Auftakt eines Künstleraustauschs zwischen dem Kunstverein Sulzbach und der französischen Galerie „Carré Claude-Nicolas“ von Claire Casenove. 2015 fand dann die Gegenausstellung in der Galerie in der AULA statt: die beiden französischen Künstler Florence Klein und John Everest präsentierten in Sulzbach spannende Gemälde, Zeichnungen und Plastiken.

In diesem Jahr war wiederum der Kunstverein am Zuge. Gefragt, getan: die beiden Mitglieder Hanne Irmisch und Günter Diesel erklärten sich bereit, den weiten Weg in die Salinenstadt im französischen Département Doubs auf sich zu nehmen, um im Rahmen einer Gemeinschaftsausstellung ihre Werke zu präsentieren. Nachdem ihre vollgepackten Autos die Strecke hinter sich gebracht hatten und die Galerieräume bestückt waren, konnte die Ausstellung am 29. April eröffnet werden. Und erntete großen Applaus. Denn es ist schon beeindruckend, was die Beiden dort in Frankreich präsentieren. Hanne Irmisch zeigt einige ihrer formschönen Glasobjekte, die sie In ihrem Saarbrücker Atelier hergestellt hat. Und Günter Diesel aus Friedrichsthal hat gelungene Gemälde mitgebracht, die mit ihren starken Farben und dem guten Sinn für Bildgestaltung überzeugten. Nun sind ihre Werke bis zum 29. Mai zu bestaunen.

Dass diese Gegenausstellung in Arc-et-Senans zustande kam, freute nicht nur die Künstler und die Kunstvereinsmitglieder, sondern auch die Stadt, die als Kooperationspartner mit im Boot ist. Denn mit einem solchen Künstleraustausch ist eines ihrer Ziele erreicht: die Städtepartnerschaft auf Vereinsebene zu übertragen. So leisten die beiden Mitglieder des Sulzbacher Kunstvereins einen schönen künstlerischen Beitrag zur gelebten grenzüberschreitenden Freundschaft.

Invit 29 4