Noch bis zum 10. Mai: Ausstellung „komplementär“ eisenplastik – zeichnung

Seit dem 19. April präsentiert der Kunstverein Sulzbach in Kooperation mit der Stadt die Ausstellung „komplementär“ mit Werken von Michael Mahren und Anne Haring. Der Zeichner und die Metallbildhauerin verwandeln die Galerie in der AULA für kurze Zeit in eine Arena der wundersamen Gegensätzlichkeiten.

DSC_5434kleinDSC_5425klein

Das Gegensätzliche der Werke von Anne Haring und Michael Mahren springt sogleich ins Auge: Ruhe gegen Dynamik, schweres Eisen gegen flüchtige Linien auf Papier. Doch wo liegt das verbindende Element beider Kunst? Bedeutet komplementär denn nicht, dass sich gegensätzliche Dinge oder Eigenschaften allen Unterschieden zum Trotz auch gegenseitig ergänzen?

Ja, ganz recht. So ist das auch bei den beiden Saarbrücker Künstlern und BBK-Mitgliedern, denn beider Motiv ist der Mensch und beide arbeiten mit reduzierten Mitteln. Er mit Stift und Papier, sie mit Metall und den entsprechenden Werkzeugen im offenen Werkprozess. Der Grafikdesigner Mahren lässt seinen flotten Stift übers Papier tanzen, um Bewegungen einzufangen und schafft so den Eindruck einer großen Flüchtigkeit. Er folgt der besonderen Bewegtheit von Musikern und Boxern, wobei er den Stift immer wieder neu ansetzt, um neuen Spuren zu folgen und so unterschiedliche Eindrücke und Blickwinkel einzufangen. Dieser Dynamik stellt die Absolventin eines Kunststudiums in Karlsruhe und Düsseldorf die Statik und Ruhe ihrer Eisenplastiken entgegen. Mit ihrem festen Stand und ihrer zeitlos wirkenden Präsenz sind ihre unspektakulären, nackten Eisenmänner einfach nur da – ohne irgendeine Individualität preiszugeben. Sie scheinen zum Innehalten aufzufordern und bilden einen absoluten Gegenpol zu den nie enden wollenden, spontanen Bewegungsfugen in Michael Mahrens Blättern.

So wird der Besucher dieser wirklich sehenswerten Ausstellung zweier konträrer, in ihrer Gegensätzlichkeit gesteigerten menschlichen Verhaltensweisen gewahr: der Ruhe und meditativen Nachdenklichkeit und der im eigenen Tun aufgehenden, selbstvergessenen Bewegtheit.

Bis zum 10. Mai. Galerie in der AULA, Gärtnerstr. 12, 66280 Sulzbach. Mittwoch bis Freitag 16 bis 18 Uhr, Sonntag 14 bis 18 Uhr. Eröffnung ist am 19. April um 17 Uhr. Michael Mahren ist am 26.4. und Anne Haring am 3.5. anwesend.

Flyer_Haring_Mahren „komplementär“ eisenplastik – zeichnung. Anne Haring und Michael Mahren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.