Ausstellung Wolfgang Brenner

Ab dem 12. Oktober zeigt der bekannte Paderborner Künstler Wolfgang Brenner seine zeitgenössischen Werke in der Sulzbacher Galerie in der AULA. Er arbeitet mit verschiedenen Medien und komponiert bis ins letzte Detail durchdachte Collagen aus Fotografie, Malerei und Grafik.

Der Kunstverein Sulzbach präsentiert in Kooperation mit der Stadt ab dem 12. Oktober zeitgenössische Kunst von Wolfgang Brenner. Seit fast 20 Jahren arbeitet der Paderborner Maler als freischaffender Künstler und hat sich in vielen Ausstellungen einen internationalen Ruf erworben. Er unterrichtet an der Universität Paderborn in der kulturwissenschaftlichen Fakultät, an der Sommerakademie Paderborn und konnte sich über zahlreichen Auszeichnungen und Preise freuen – u.a. über den Kunstpreis der „Kulturstiftung Deutscher Länder“.
Wolfgang Brenner arbeitet mit einer Vielfalt an Materialien und Techniken und liebt es, seine Werke wohldurchdacht vom Grunde her aufzubauen. Egal, ob er mit Gegenständen, Papier, Farbe, Malerei, Zeichnung, Siebdrucktechnik oder Fotografie hantiert, er arbeitet immer in Lagen, die er neben-, auf- oder übereinander schichtet. Die von ihm verwendeten Fotos sind von perfekter Einstellung und Schärfe weit entfernt – sie werden bisweilen zerschnitten oder überklebt, über- und weitergemalt, in hastiger teils liederlicher Schrift lückenhaft kommentiert und wirken im collagierten Ganzen des Bildes flüchtig und bruchstückhaft.
Sie sind nicht schrill und bunt, sondern eher farbreduziert, irritierend und rätselhaft.
Vielfach enthalten sie Botschaften, die es zu entschlüsseln gilt. Wie bei der Konzeptkunst spielen eigene Assoziationen und der Kontext hierbei eine große Rolle. Zudem braucht es Zeit und Muße, um zu den, auf den ersten Blick unsichtbaren Inhalten seiner Werke zu gelangen. Erst wenn das Vordergründige durchdrungen ist, kann sich die Dimension, der Sinn und die Schönheit des Geschauten erschließen.

13 unsere wahrheit ist dehnbar 60x60 mm14 I run the world

Flyer_Brenner

Wolfgang Brenner. Bis zum 26. Oktober. Galerie in der AULA, Gärtnerstr. 12, 66280 Sulzbach. Mittwoch bis Freitag 16 bis 18 Uhr, Sonntag 14 bis 18 Uhr. Eröffnung ist am 12. Oktober um 11 Uhr.